10.09.2018

STIHL TIMBERSPORTS® World Championship 2018

Unser Team für Liverpool

Unser Team für Liverpool

Am 19. und 20. Oktober treffen erstmals die besten Sportholzfäller der Welt in der Echo Arena im englischen Liverpool aufeinander. Neben dem Einzel-Wettkampf, bei dem die nationalen Meister den Besten ihres Fachs suchen, wird bei der Team-Weltmeisterschaft auch die beste Mannschaftsleistung prämiert. Dort trifft das deutsche Team auf Topstars aus Australien, Kanada, Neuseeland und den USA. Nach zwei sechsten Plätzen in Folge visiert die Mannschaft von Phillip Vielwerth nun aber Podium an. Wir stellen den deutschen Kader vor:

Nils Müller wird in Liverpool zur Stock Saw greifen und sein Bestes geben, um der deutschen Mannschaft einen guten Start zu verschaffen. Der Reinheimer zeigte eine starke Saison und darf sich zum zweiten Mal in Folge über die Teilnahme an der Weltmeisterschaft freuen. Seine guten Leistungen an der Stock Saw legten währenddessen den Grundstein für zwei vierte Plätze und den fünften Platz bei der Deutschen Meisterschaft in der Saison 2018.

Er gehört mittlerweile zum Inventar der Nationalmannschaft: Seit 2012 ist Danny Mahr ununterbrochen bei der Team-Weltmeisterschaft dabei und hofft endlich auf den großen Wurf. Dass der Sinntaler in Topform ist, beweist unter anderem die diesjährige deutsche Vizemeisterschaft und zwei weitere Podiumsplätze in den Qualifikationen. In der Liverpooler Echo Arena tritt Mahr in seiner Paradedisziplin, dem Underhand Chop, an.

Lars Seibert wird in Liverpool zur Single Buck greifen. Nachdem Seibert 2017 erstmals für die deutsche Nationalmannschaft an den Start ging, bestätigte er in diesem Jahr seine starke Form und reist somit verdientermaßen erneut zur Weltmeisterschaft. Er wird mit starken Leistungen an der Single Buck versuchen der deutschen Staffel auf den letzten Metern nochmal einen Schub zu verpassen.

Der deutsche „Schlussläufer" ist Robert Ebner. Damit wird der 33-Jährige wie schon 2017 auch in Liverpool beim Standing Block Chop antreten. Ebner zeigte ähnlich wie im Vorjahr eine herausragende Saison, gewann beide Qualifikationswettkämpfe und sicherte sich schließlich seine sechste Deutsche Meisterschaft. Damit geht er neben dem Team-Wettkampf auch bei der Einzel-Weltmeisterschaft an den Start.

Die große Überraschung im Kader ist Rookie Nils Reise. Der 21-Jährige hat zwar an noch keinem Wettkampf teilgenommen, aber auf unserem Trainingsstützpunkt in Mellrichstadt auf sich aufmerksam gemacht. Nun wird er in Liverpool sein Debüt auf der großen Bühne des Sportholzfällens feiern und hofft auf den großen Coup: „Ich bin sehr überrascht gewesen, dass ich tatsächlich mit dabei bin. Jetzt hoffe ich natürlich, dass wir den Titel nach Deutschland holen."

Als Mitglieder des Nationalkaders werden außerdem die Top-Athleten Peter Bauer, Stephan Odwarka, Steffen Graf und Rookie Philip Weil mit nach Liverpool reisen. Sie werden den aktiven Athleten mit Rat und Tat zur Seite stehen und im Hintergrund alles dafür tun, dass der deutschen Mannschaft der große Coup gelingt.

Unter der Leitung von Trainer Phillip Vielwerth wird dieser Kader versuchen vorne mitzumischen. Vielwerth weiß worauf es am 19. Oktober ankommen wird: "Wir müssen nervenstark sein, uns gegenseitig pushen und 100% unserer Leistung abrufen!". Die Favoritenrolle ist für ihn dennoch klar an die Teams aus Neuseeland, Australien, den USA und Kanada verteilt. Trotzdem will der Nationaltrainer die Podiumplätze nicht kampflos hergeben: "Wir wollen und werden den Fans einen spannenden Wettkampf und eine gute Show liefern."

Weitere Informationen zum STIHL TIMBERSPORTS® World Championship in Liverpool gibt es hier.