16.07.2013

Die DM-Teilnehmer im Interview: Danny Mahr

Die DM-Teilnehmer im Interview: Danny Mahr

Bald ist es soweit – der Showdown der besten Sportholzfäller des Landes:
Am 27. Juli 2013 treten die Top Ten in sechs packenden Disziplinen gegeneinander an.
Wer hat die Kraft, Schnelligkeit und Präzision am Holz? Wer behält dabei die Nerven?
Vor der spektakulären Kulisse der Schattenbergschanze in der Erdinger Arena in Oberstdorf entscheidet sich wer deutscher Meister 2013 der STIHL TIMBERSPORTS® SERIES wird.

In den kommenden Wochen vor der Deutschen Meisterschaft möchten wir die zehn Athleten hier näher vorstellen. Zusätzlich zu einem kleinen Interview findet ihr hier weitere Infos zu den Sportlern.
Wer den Teilnehmern seine Unterstützung geben möchte, z.B. mit einem Motivationsspruch, kann dies auf der offiziellen Facebook Page der STIHL TIMBERSPORTS® SERIES tun.

Name: Danny Mahr
Wohnort: Bad Brückenau / Volkers
Geburtsdatum: 08.12.1987
Familienstand: verheiratet, ein Kind
Beruf: Maurer/Zeitsoldat
Sportholzfäller seit: 2010

1. Was möchtest du bei der STIHL TIMBERSPORTS® SERIES noch erreichen?
Mein Ziel ist es, mal den deutschen Meistertitel mit nach Hause zu nehmen und dann Deutschland bei der WM im Einzelwettkampf zu vertreten.

2. Wie verbringst du die letzten Minuten vor einem so wichtigen Wettkampf?
Ich gehe in mich, gehe alles noch einmal in Ruhe durch, fokussiere und konzentriere mich.

3. Wie würdest du das Verhältnis zwischen den Sportlern beschreiben?
Wir sind alle wie eine große Familie.

4. Dein Fanclub reist überall mit hin und feuert dich an. War die Euphorie deiner Familie und Freunde von Anfang an so groß und die orangenen T-Shirts sofort bedruckt?
Na klar! Die sind von Anfang an mit Vollgas dabei. Sie reisen mit mir zu jedem Wettkampf, stehen in der ersten Reihe und feuern mich lauthals an. Diese Unterstützung gibt mir unheimlich viel Kraft.

5. Du hast eine ziemlich steile Karriere hingelegt. Im ersten Jahr direkt Nachwuchsmeister, 2 Jahre später Team-Weltmeisterschaft und jetzt zum wiederholten Male Deutsche Meisterschaft. Was macht dich so stark?
Das sind vor allem meine Frau und unser Baby und natürlich mein Ehrgeiz.
Ich habe dafür hart trainiert und gearbeitet. Ich bin jetzt voll motiviert und bereit für die nächsten Wettkämpfe.