Marseille, 26.05.2018

STIHL TIMBERSPORTS® Rookie Weltmeisterschaft 2018

Daniel Gurr aus Australien gewinnt die Rookie Weltmeisterschaft 2018

Daniel Gurr aus Australien gewinnt die Rookie Weltmeisterschaft 2018

Der Australier Daniel Gurr ist der beste Nachwuchssportholzfäller der Welt. Gurr sicherte sich in einem spannenden Wettkampf am Samstagabend den Titel bei der STIHL TIMBERSPORTS® Rookie Weltmeisterschaft. Vor traumhafter Mittelmeerkulisse im Alten Hafen von Marseille holte sich der 21-Jährige nach einer starken Leistung den Titel. Hinter Gurr belegte der Italiener Michael Del Pin den zweiten Platz, Dritter wurde Chas Haas aus den USA.

Daniel Gurr aus Australien ist der beste Nachwuchssportholzfäller der Welt. Durch das nahezu fehlerfreie Zusammenspiel von Technik und Präzision konnte sich der Australier gegen die internationale Konkurrenz durchsetzen und den Weltmeistertitel der STIHL TIMBERSPORTS® Nachwuchsathleten nach Down Under holen. Er verwies den punktgleichen Italiener Michael Del Pin auf den zweiten Platz. Chas Haas aus den USA sicherte sich Platz drei. Auf den weiteren Plätzen landeten Athleten aus Schweden, Kanada, Tschechien, Frankreich und Großbritannien.

Daniel Gurr aus Australien siegt im alten Hafen von Marseille
Es blieb bis zur letzten Sekunde spannend: Nach einem ausgeglichenen Wettkampf lief es auf den großen Showdown zwischen dem Italiener Michael Del Pin und seinem ärgsten Verfolger Daniel Gurr hinaus. Vor der finalen Disziplin hatte der Italiener drei Punkte Vorsprung und somit die besseren Karten für den Gesamtsieg. Doch Daniel Gurr sorgte beim Underhand Chop mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 17,94 Sekunden für den Tagesbestwert und zog auf den letzten Metern an Del Pin vorbei. Zuvor zeigte Gurr schon beim Standing Block Chop die beste Leistung (16,20 Sekunden), während Michael Del Pin an der Stock Saw zu überzeugen wusste (11,66 Sekunden). Am Ende hatten beide Athleten 23 Punkte auf dem Konto; nur wegen der besseren Gesamtzeit konnte Daniel Gurr sich als Sieger feiern lassen. Chas Haas aus den USA zeigte einen durchgängig guten Wettkampf, konnte sich aber nicht weiter vorne platzieren. „Man hat nur einmal die Chance, an der Rookie Weltmeisterschaft teilzunehmen, deshalb habe ich mich gut vorbereitet", erklärt der Sieger Daniel Gurr sein Erfolgsrezept. Beeindruckt ist der Australier auch vom diesjährigen Austragungsort des Wettbewerbs: „Vor dieser tollen Kulisse und dem unglaublichen Publikum war es einfach fantastisch."

Hier könnt ihr euch den Wettkampf nochmal in voller Länge ansehen.